Image by Jeremy Bishop

Safe and Sound Protocol

Mit Musik die Selbstregulation verbessern

SSP wurde von Stephen Porges, dem Vater der Polyvagaltheorie, entwickelt - modulierte Musik (5x1h), die die Myelinisierung des Ventralen Vagus anregt, wodurch dieser geschmeidger und responsiver wird, was zu besserer Selbstregulierung führt.

 

Das SSP regt die Regulation des Autonomen Nervensystem an und schafft so eine neue neuronale Basis, die ein größeres und stabileres Gefühl von Sicherheit ermöglicht. Hirnfunktionen, wie Konzentration, Erinnerung, Auffassungsvermögen verbessern sich und durch die Vagusstimulation wird Psychotherapie oft effektiver.

Das SSP ist besonders geeignet für Klienten mit

  • mangelnder Fähigkeit zur Selbstregulation,

  • sozialen und emotionalen Schwierigkeiten,

  • Empfindlichkeiten auf Hörgeräusche,

  • chronischer innerer Unruhe, Ängsten und Panikattacken,

  • der Unfähigkeit, die Aufmerksamkeit auf etwas zu fokussieren,

  • Suchtthematiken und

  • Folgen von Schock- und Entwicklungstraumata.